*Kleines Mykologen-Latein*

Hier finden Sie zunächst einige Grundbegriffe zur Pilzbestimmung...

 

Fruchtkörper:

Fortpflanzungsorgan des eigentlichen Pilzes (Mycel), meist in Hut und Stiel gegliedert 

 

Habitus:

Das Gesamterscheinungsbild des Pilzes (Fruchtkörper)

 

Lamellen:

Strahlenförmig angeordnete Blätter unterhalb des Hutes, hier werden die Sporen gebildet

 

Manschette:

Ein häutiger Ring am Stiel. Reste einer Hülle, die dem Schutz der Lamellen oder Röhren diente

 

Mycel:

Der eigentliche Pilz. Ein fädiges Geflecht, dass das Substrat durchwächst

 

Röhren:

Schwammartiges Gebilde unterhalb des Hutes, hier werden die Sporen gebildet

 

Stielbasis:

Unterer Teil des Stiels, der im Substrat steckt. Wichtiges Bestimmungsmerkmal

 

Sporenpulver:

Feiner Staub, der durch Abwurf von Millionen von Sporen entsteht. Es gibt viele verschiedene Farbvariationen

 

 

 

 ...hier wird es etwas genauer:

 

 

Anastomosen:

Lamellen, die Querverbindungen aufweisen

 

Cortina:

Spinnwebsartige Fäden die beim jungen Pilz eine Teilhülle bilden, um das Fruchtlager zu schützen. Man findet die Cortina vorwiegend bei den Schleierlingsartigen (Cortinariaceae).

 

Hymenium:

das Hymenium ist die sporenbildende Schicht

 

Hymenophor:

Das Fruchtlager (Lamellen, Leisten, Röhren, Stacheln), das Träger der Fruchtschicht (Hymenium) ist.

 

hygrophan:

Pilze, die bei Feuchtigkeit verschiedenfarbige Zonen ausbilden. Bei Trockenheit blassen die Pilze aus.

 

Mykorrhiza:

Eine enge Verbindung zwischen Pilzen und höheren Pflanzen.

 

Parasit:

Ein Pilz, der seinem lebenden Wirt Nährstoffe entzieht, ihn schwächt und auf kurz oder lang zum Absterben bringt.

 

Saprobiont:

Pilze, die sich von toter organischer Materie ernähren.

 

Scheide:

siehe Volva

 

Symbiont:

Pilze, die Symbiose mit einem Baumpartner eingehen (s. Mykorrhiza)

 

Trama:

Das Hut- und Stielfleisch des Pilzes

 

Velum (V.universale/V.partiale):

Schutzhülle, die den Fruchtkörper des jungen Pilzes ganz (V.universale) oder teilweise (V.partiale) umschließt.

 

Volva:

Die Überreste des Velum universale , die  an der Stielbasis zurückbleiben können.